19.04.2015 21:53 Alter: 7 yrs
Kategorie: fb2

Tag gegen Rassismus


Anlässlich des diesjährigen „Internationalen Tages gegen Rassismus“ ist es für die Ernst-Ludwig-Schule als UNESCO-Projektschule eine Herzensangelegenheit, sich gerade in Zeiten von PEGIDA mit der Thematik des Rassismus und seinen Ausprägungsformen auseinanderzusetzen. In diesem Kontext haben sich die Politik und Wirtschaftskurse an der ELS eingehend mit Handlungsmöglichkeiten gegen Fremdenfeindlichkeit befasst.


Rund um den Aktionstag am 21. März, welcher an das Massaker von Sharpeville 1960 erinnert, bei dem 69 Gegner des Apartheid-Regimes in Südafrika ermordet wurden, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler vielfältig mit der aktuellen PEGIDA-Bewegung, rechtsextremistischen Symbolen, der Gefahr durch sogenannte Schulhof-CDs, über die rechtsradikales Gedankengut in Form von bekannten Melodien transportiert wird, rechtsextremistischer Kleidung und den Gefahren durch Rassismus für Deutschland als ein Land kultureller Vielfalt.
Zur breiteren Aufklärung in der gesamten Schulgemeinde wurde in diesem Zusammenhang eine Info-Wand erstellt, auf welcher Hintergrundwissen geliefert, Quizfragen beantwortet und viel Raum für Diskussionen geschaffen werden konnte.


Manuela Salzig