24.02.2024 15:29 Alter: 49 days

Tag der offenen Tür an der ELS 2024

Die Ernst-Ludwig-Schule gab einer großen Anzahl von Besuchern Einblicke in das vielfältige Bildungsangebot der Schule.


Viele Eltern, Lehrkräfte und Schüler der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) zeigten großen Elan, um am Tag der offenen Tür den Besuchern einen perfekten Vormittag zu bieten. Dabei gab es Informationen zu den drei großen Schwerpunkten der Schule. Schulleitung und Koordinatoren beantworteten viele Fragen zum Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule, es gab Führungen durch das Gebäude für Erwachsene und für Grundschulkinder. Natürlich kam das leibliche Wohl mit einem Angebot an Brötchen, Kuchen, Waffeln und Getränken nicht zu kurz.

Die Viertklässler und ihre Eltern, die an diesem Vormittag die ELS besuchten, fanden bereits im Eingangsbereich viele Gelegenheiten, sich die wichtigsten Fragen beantworten zu lassen. Hier standen die Schulleitung, der Elternbeirat, der Verein der Freunde und die Schülervertretung Rede und Antwort und man konnte sich einer Führung anschließen. Speziell für Viertklässler gab es Kinderführungen, die gemeinsam von Oberstufenschülern und Fünftklässlern durchgeführt wurden.

Dass die ELS eine Schule mit musikalischem Schwerpunkt ist, merkte man bereits beim Betreten des Gebäudes, denn die Gäste wurden mit den Klängen der Orchesterklasse 6A unter der Leitung von Clemens Duchardt begrüßt. Nicht wenige staunten über das hohe musikalische Niveau, das nach eineinhalb Jahren im Musikunterricht der Orchesterklasse erreicht werden kann. Darüber hinaus können sich interessierte Kinder auch bei den verschiedenen Chören oder Instrumentalgruppen der Schule engagieren. Selbst Musik als Leistungsfach in der Oberstufe ist an der ELS möglich.

Auch im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) fördert die ELS ihre Schüler besonders. So konnten die Besucher im naturwissenschaftlichen Bereich viel bestaunen, z.B. die große Chemieshow, physikalische Mitmach-Experimente, das Madenrennen und weitere Experimente aus der Biologie. Neben dem Angebot aller naturwissenschaftlichen Fächer als Leistungsfach hebt sich die ELS auch durch die erfolgreiche Teilnahme an vielen MINT-Wettbewerben hervor.

Schon lange ist der bilinguale deutsch-englische Zweig an der ELS etabliert, in dem eine Klasse ab der siebten Jahrgangsstufe Unterricht in einem Sachfach auf Englisch erhält. Die Besucher erhielten zusätzlich Informationen zu den Themen MUN (Model United Nations), Walesfahrt, Cambridge Certificate, CertiLingua und zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen.

Darüber hinaus stellten sich die Koordinatorinnen für die fünften Klassen und den Ganztag den Fragen der Gäste, man konnte Wissenswertes zu den weiteren Fremdsprachen und den damit verbundenen Exkursionen und Fahrten erhalten. Das Fach Geografie bot ein umfangreiches Quiz an. Wissenswertes zur Schneesportwoche gab es in der ELS-Sporthalle, wo die Kinder auch einen Parcours bewältigen oder sich an der Kletterwand bewähren konnten.

Viele AGs nutzten die Gelegenheit sich zu präsentieren, beispielsweise klärten die Medienscouts über den Umgang mit sozialen Netzwerken auf, der Schulsanitätsdienst demonstrierte die stabile Seitenlage und wie man Verbände richtig anlegt. Die Schulbiotop-AG lud zum Mikroskopieren ein. In der Bibliothek erfuhr man schließlich, wie man ein iPad sinnvoll im Unterricht einsetzen kann.

Insgesamt habe die Veranstaltung gezeigt, dass die Ernst-Ludwig-Schule ein attraktiver Ort für Bildung und persönliche Entwicklung ist, bilanzierte im Nachgang die Schulleitung und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.