18.02.2024 13:44 Alter: 154 days
Kategorie: fb3

Auf dem Weg in den (Bio-)Olymp

Schülerinnen des Biologie-Leistungskurses der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) nehmen erfolgreich an der Biologie-Olympiade 2024 teil.


Fachbereichsleiter Stephan Schröder mit den erfolgreichen Olympioniken Dina Fritzel, Lucie Heuser, Vivien Novy und Maren Zimmermann.


Dina Fritzel, Lucie Heuser, Vivien Novy und Maren Zimmermann stellten sich den Herausforderungen, die dieses Jahr die internationale Biologie-Olympiade IBO bereithielt. In der ersten Runde galt es zunächst durch Recherche in Hausarbeit knifflige Aufgaben aus den Bereichen Botanik, Biochemie, Ökologie, Genetik und Neurobiologie zu lösen, manche verbunden mit einem experimentellen Anteil. Unter anderem sollten die Schülerinnen die Farbstoffe aus grünem und Herbstlaub chromatographieren und vergleichen, um zu erklären, warum sich die Blätter der Bäume im Herbst verfärben. Aber auch die Färbung und der Stärkegehalt von Apfelsorten konnte untersucht werden.

Vivien Novy und Maren Zimmermann erreichten mit ihren hervorragenden Leistungen sogar die zweite Runde der IBO, in der die besten Schülerinnen und Schüler eine mehrstündige Klausur bewältigen müssen. Der Fachbereichsleiter für Naturwissenschaften an der ELS, Stephan Schröder, zeigte sich begeistert, dass sich die Schülerinnen aus seinem Leistungskurs Biologie trotz der anstrengenden Vorbereitungen für das anstehende Abitur dennoch die Zeit für diesen aufwendigen Wettbewerb genommen haben. „Als MINT-EC-Schule sind wir natürlich sehr daran interessiert, dass unsere begabten Schülerinnen und Schüler an solchen hochklassigen Wettbewerben erfolgreich teilnehmen.“ Neben der Breitenförderung zur Interessensbildung an den Naturwissenschaften zählt auch die Begabtenförderung zu den Zielen der Ernst-Ludwig-Schule als Schule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.