24.07.2015 12:33 Alter: 5 yrs

Bunte Themenvielfalt in Projektwoche


Das Schuljahr an der ELS endete mit einer viertägigen Projektwoche, die diesmal klassengebunden organisiert war. Somit hatten die einzelnen Lerngruppen Gelegenheit, sich vier Tage lang mit einem Thema zu befassen, um dieses Thema dann am vorletzten Schultag Eltern und Mitschülern in einer Ausstellung oder Vorführung näher bringen zu können. Die Präsentation der Ergebnisse der Projektwoche mündete dann in das traditionelle Sommerfest, zu dem die Eltern und der Verein der Freunde zum Gelingen beigetragen hatten durch die Bereitstellung von Speisen und Getränken.
Viele Projektgruppen nutzten die Gelegenheit zu Ausflügen in die nähere Umgebung, wobei einige dies zu sportlichen Aktivitäten nutzten, beispielsweise bei einer Rad- oder Kanutour. Die 7e war zu Gast im Bad Nauheimer Sportpark, wo die Schülerinnen und Schüler zunächst eine professionelle Einführung zum Thema »Gesunde Ernährung« durch den Ernährungswissenschaftler Uwe Schröder erhielten, der auch immer wieder auf die Fragen der Kinder einging. Die Klasse erhielt anschließend eine Einführung ins Core-Training und wurde dabei von Sport-Leistungskursschülern der Oberstufe betreut. Der Tag endete mit Tennis-Training für die gesamte Klasse. Mit dem Zusammenwirken von Sport und Fotografie beschäftigte sich die 6d, die von Heinz Brandt, Leiter der Foto-AG, eine Einführung erhielt, wie und mit welchen Kameraeinstellungen man Bewegungen einfangen kann und wie man sie am Computer bearbeitet. Dabei entstanden zahlreiche Action-Fotos mit dem Skateboard.


Theater wurde in einigen fünften Klassen gespielt, wobei einmal Schillers »Bürgschaft« zur Aufführung kam, ein Klassenmärchen aufgeführt wurde und Lehrerparodien dargestellt wurden.
Mit Bad Nauheim beschäftigten sich mehrere Projektgruppen. Einmal entstand ein Film rund um Prominente, die einmal in Bad Nauheim zu Kurzwecken weilten. Eine andere Gruppe erstellte einen Audioguide durch Bad Nauheim, während ein Kunst-Leistungskurs sich vom Sprudelhof und seinen Jugendstil-Ornamenten inspirieren ließ. Auch die 6a hatte sich dieses Themas angenommen und erhielt wertvolle Tipps von den Leistungskursschülern. Eine besondere Verwendung finden die Acrylmalereien des Orientierungskurses, die ihre Bilder dem Carreras-Leukämie-Centrum in Marburg stiftet.
Wissenschaftlich beschäftigten sich der Bio-OK mit Enzymversuchen, der Geschichts-LK mit Untersuchungen zum KZ Buchenwald, der Deutsch-LK mit dem Leben und Werk Theodor Fontanes und der Physik-OK mit Messungen rund um die Achterbahntechnik.


Eine umfangreiche Ausstellung war der Aktion »Offen und bunt« an der ELS gewidmet, die sich gegen Fremdenfeindlichkeit richtet und Aufklärung zum Thema Flüchtlinge bietet und die Institution Pro Asyl unterstützt.