27.04.2015 20:33 Alter: 6 yrs
Kategorie: Sport

ELS wird Fußball-Kreismeister


Die Schulmannschaft der ELS (Jungen Jahrgang 2001-2003) hat kürzlich den Kreisentscheid im Fußball (Jugend trainiert für Olympia) gewonnen. Gespielt wurde auf dem Großfeld 11 gegen 11 und auf große Tore, was insbesondere für die Torhüter jedes Jahr aufs Neue eine große Herausforderung darstellt. Bei einer Spielzeit von 2 mal 10 Minuten und insgesamt fünf Spielen waren hier neben einer guten Technik auch die konditionellen Fähigkeiten stark gefordert. Das Wetter hatte sommerliche 24°C zu bieten, so dass in den Pausen ordentlich Wasser nachgefüllt werden musste. Gespielt wurde in zwei Vierer-Gruppen, jeder gegen jeden mit anschließender K.O.-Phase.
Im ersten Spiel der Gruppe B gelang mit einem 6:0 gegen Nidda gleich ein Einstand, bei dem sich die Spieler viel Selbstvertrauen holen konnten. Im zweiten Spiel, welches direkt ohne größere Pause folgte, konnte gegen Büdingen ein hart erkämpftes Unentschieden (1:1) erreicht werden. Da alle anderen Gruppenspiele der Gegner ebenfalls unentschieden endeten, stand zu diesem Zeitpunkt bereits der Einzug ins Halbfinale fest. Im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Altenstadt, für die es noch um alles ging, haben einige wichtige Spieler eine Auszeit erhalten und andere Spieler konnten auf neuen Positionen erprobt werden. Diesen Umstellungen und der harten Spielweise des Gegners geschuldet verlor man das Spiel mit 1:0 und zog somit als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier traf man auf das traditionell sehr starke Team aus Wölfersheim, welches seine Gruppe gewonnen hatte. Wieder zur ursprünglichen Formation zurückgekehrt, zeigte man hier gegen einen ebenfalls sehr starken Gegner ein taktisch und kämpferisch überragendes Spiel, welches verdient mit 2:0 gewonnen werden konnte. Im Finale ging es erneut gegen die Altenstädter, welche das andere Halbfinale gewonnen hatten. Motivation von außen war hier nicht vonnöten, dafür hatte bereits die Niederlage gegen Altenstadt im letzten Gruppenspiel ausgereicht. Das Team spielte sich in einen wahren Spielrausch, erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen und gewann am Ende hochverdient und deutlich mit 5:0.
Hervorzuheben ist neben den technischen und konditionellen Fähigkeiten der Spieler insbesondere auch deren Teamgeist und ein für dieses Alter überdurchschnittlicher Fair-Play-Gedanke, der leider nicht bei allen anderen Mannschaften (und Trainern) zu erkennen war. Auch die Unterstützung zahlreicher Eltern und Geschwister am Spielfeldrand hat sicherlich einen Teil zu diesem großartigen Erfolg beigetragen.
Die Vorfreude auf die bevorstehende Teilnahme am Regionalentscheid (Di. 26.05. auf dem Burgfeld in Friedberg) ist schon groß.



Hintere Reihe von links: Sportlehrer Michael Günthert, Florian Kurtz (6c), Moritz Urban (7b), Noah Methner (7d), Philipp Schaal (7d), Leandro Weingärtner (8e), Lukas Knitterscheidt (8a), Elias Ben Fdhila (8d). Vordere Reihe von links: Tom Arnoldi (6b), Lars Berlich (7b), Mats Lahrsen (6e), Luca Rebmann (6c), Aaron Hotz (6d), Niklas Sattler (6c). Liegend: Henrik Naß (8).

Michael Günthert