01.07.2024 18:07 Alter: 19 days
Kategorie: fb1, Musik

Harmonie und Gemeinschaftsgefühl

Chöre der ELS singen zusammen mit Jugendchor der Concordia Nieder-Wöllstadt in der ELS-Halle am Solgraben



Die ELS-Halle am Solgraben wurde an einem lauen Sommerabend zur Bühne für ein beeindruckendes musikalisches Ereignis. Die Chöre der ELS und der Jugendchor der Concordia Nieder-Wöllstadt vereinten ihre Stimmen und begeisterten die Zuschauer mit einem facettenreichen Programm, das zahlreiche Gänsehautmomente bescherte.

Dieses Sommerkonzert war der krönende Abschluss einer Konzertreihe, die von der Inselkirche auf Langeoog über Butzbach bis nach Bad Nauheim führte. Die Veranstaltung begann mit dem herzlichen Willkommenslied „Welcome“, das von den vereinten Chören der ELS und dem Gastchor der Concordia Nieder-Wöllstadt vorgetragen wurde und die Zuschauer sofort mit Vorfreude und Begeisterung auf den Konzertabend erfüllte.

Ein erster Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt aller Chöre mit den mitreißenden Stücken „Shut Up and Dance“ und „A Million Dreams“ aus dem Musical „The Greatest Showman“. Die leidenschaftliche Darbietung der jungen Sänger zeigte die harmonische Zusammenarbeit zwischen den ELS-Chören und dem Gastchor der Concordia, der ebenfalls von Julia Beuthner geleitet wird. Diese Kooperation hatte sich durch Zufall ergeben – ein glücklicher Zufall, wie die gelungene Performance zeigte.

Die jüngsten Mitglieder der ELS, die 5. und 6. Klassen, präsentierten anschließend zwei schwungvolle Lieder aus dem erfolgreichen Coco-Musical, das Julia Beuthner im vergangenen Dezember initiiert hatte. Mit „Ich werd noch ganz verrückt“ und „Kommt lasst uns feiern“ brachten die jungen Sänger ihre Freude an der Musik zum Ausdruck und rissen das Publikum mit.

Die Langeoog-Besetzung des Chores 7-13 setzte das Programm mit „Circle of Life“ aus „König der Löwen“ fort und sorgte mit ihrer stimmgewaltigen Darbietung für weitere emotionale Momente. Die folgenden Stücke „On Rising Wind“ von Carl Strommen und „Give Me Wings“ von David Sprunger thematisierten den Aufbruch und verstärkten die ergreifende Stimmung in der Halle am Solgraben.



Ein besonderer Block wurde von den Jahrgangsstufen 5 bis 7 gestaltet, die mit „Be a Light“ von Andreas Detterbeck, „Breaking Free“ aus dem High School Musical und „Can't Catch Me Now“ von Olivia Rodrigo und Daniel Nigro das Publikum begeisterten. Die jugendliche Energie und die Botschaft dieser Lieder fanden großen Anklang und zeigten das hohe Engagement der jungen Sänger.

Der Chor 7-13 kehrte mit dem nachdenklichen „I Believe“ zurück, einem Stück, das auf einem anonymen jüdischen Gedicht basiert und auf eine Inschrift in einem Konzentrationslager zurückgeht. Verschiedene Solistinnen leiteten diesen beeindruckenden Chorsatz ein, der die Zuhörer durch seine Steigerung und plötzliches Verstummen besonders bewegte.

Nach dem Titel „Thankful“, bei dem die Soprane des Chores in höchste Höhen aufstiegen und das Publikum in Staunen versetzten, folgte ein weiterer emotionaler Höhepunkt des Abends: die Verabschiedung von drei Oberstufenschülerinnen Luise Redmann, Nelli Vogt und Marlene Vöhl. „Ihr wart seit der 5. Klasse Mitglied im Chor und habt ihn immer unterstützt – ein herzliches Dankeschön hierfür“, lobte Chorleiter Andreas Ziegler. Mit „We Are One“ von Allan Pote und „Lean On Me“ von Bill Withers wurden die drei langjährigen Chormitglieder würdig geehrt.

Zum Abschluss versammelten sich noch einmal alle ELS-Chöre auf der Bühne, um „For a Moment“/„Eine Weile“ aus dem aktuellen Wonka-Film aufzuführen. Dieser fröhliche, gemeinsame Auftritt symbolisierte die Gemeinschaft und den Zusammenhalt, die unter der Leitung von Andreas Ziegler und Julia Beuthner gewachsen sind. Der Abend endete in einer gelösten und heiteren Stimmung, die die Zuschauer mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause schickte.

Sandra Wolf