06.06.2024 17:55 Alter: 44 days
Kategorie: fb3

Aus Grau mach Grün

Ein neues Kapitel startet für die Schulbiotop-AG und den Schulgarten der Ernst-Ludwig-Schule.


Die Schulbiotop-AG mit ihrem Leiter Jonas Klinger, Maximilian Bock und Fachbereichsleiter Stephan Schröder (v. li. n. re.)

In diesem Schuljahr hat die neue Schulbiotop-AG der Ernst-Ludwig-Schule unter der Leitung von Jonas Klinger den alten Schulgarten übernommen und spannende Projekte gestartet. Zu Beginn des Schuljahres wurden die Pflaumen aus dem Schulgarten geerntet und ein köstlicher Zwetschgenkuchen daraus gebacken, ein köstlicher Auftakt für die anstehende Arbeit. Der Kompost wurde neu errichtet und Meisenknödel wurden hergestellt, damit die Singvögel im Winter nicht verhungern müssen. Im Frühjahr wurde der Wildwuchs der letzten Jahre durch schweißtreibende Arbeit von den Schülerinnen und Schülern entfernt, so dass wieder Platz für neue Projekte entstand. In Zusammenarbeit mit der Universität Frankfurt entstand so eine Insektenwiese und unterstützt vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL) und Maximilian Bock Garten- und Landschaftsbau konnte ein neues Hochbeet angelegt und ein Apfelbaum gepflanzt werden.

Diese praktischen Erfahrungen bringen den Schülerinnen und Schülern nicht nur das Gärtnern und Ernten näher, sondern auch das Verständnis für Nachhaltigkeit und Naturschutz. Die ELS möchte den Schulgarten in einen Lernort verwandeln, der viele Möglichkeiten bietet: Im Gemüsegarten sollen verschiedene Gemüsesorten angebaut werden, um die Grundlagen des nachhaltigen Gärtnerns zu lernen. Mehr Obstbäume und Sträucher sollen die Biodiversität erhöhen und reichlich Früchte tragen. Insektenhotels und Vogelhäuser schaffen Lebensräume für verschiedene Tierarten, um ökologische Zusammenhänge besser zu verstehen.

Durch die Unterstützung der FGL-Aktion „Aus Grau mach Grün“ konnten die Schulbiotop-AG bereits auf diesem Gebiet erste Erfolge erzielen. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über das gespendete Hochbeet und den gepflanzten Apfelbaum sowie über die von Herrn Bock mitgebrachten kleinen Geschenke. Dieses Engagement zeigt, dass auch kleine Maßnahmen große Wirkung haben können. Die Schulbiotop-AG freut sich auf die kommenden Projekte und darauf, den Schulgarten weiter zu gestalten und auszubauen.