18.12.2022 10:17 Alter: 47 days
Kategorie: Deutsch, fb1

Von fremden Welten und nicht ganz alltäglich Alltäglichem – Vorlesewettbewerb an der ELS




Am Dienstag 22.11. 2022 war es wieder soweit – die 6. Klassen brachen zu einer aufregenden Reise in das Reich fantastischer Welten auf. Die Klassen 6a bis 6e wurden beim diesjährigen Schulentscheid im Vorlesewettbewerb von den Klassensiegern sowohl mit lustigen als auch spannenden Vorleseminuten verwöhnt. So tauchten die Schülerinnen und Schüler mit Yannik Heid (6c) in die Welten von Jack ein, der seinen jetzt geistig verwirrten Opa – genannt Propeller-Opa - aus dem schrecklichen Altersheim befreien will – eigentlich eine leichte Aufgabe für den ehemaligen berühmten Piloten und seinen begeisterten Enkel, oder?

Ebenso ungewöhnlich und lustig ging es bei Ben Odenweller (6a) mit der Fundnudel zu - einer Rigatoni mit ein wenig Gorgonzolasoße - die der tiefbegabte Rico auf der Straße findet. Rico will nun herausfinden, wem diese Nudel gehört, stößt damit allerdings auf viel Unverständnis bei seinen Nachbarn.
Alle waren bei ihrer Geburt dabei, aber fast niemand weiß Genaueres – August schon. Viel redet die Familie über den Tag, an dem Auggie mit einem Gendefekt zur Welt kam und Emma Müller (6b) setzte das anfangs tragische Ereignis ins richtige Licht. Wer kann schon behaupten, dass ausgerechnet ein Megapups der Hebamme dafür sorgt, dass sich alle aus ihrer Schockstarre lösen und es eine beliebte Familienanekdote gibt?

Das Publikum reiste mit Mia Ngyen (6d) weiter in die Welt des Hobbits Bilbo Beutlin und war Zeuge, wie er das Rätselspiel mit Gollum zwar gewinnt, dieser ihn aber dennoch fressen möchte. Glücklicherweise findet Bilbo doch noch den Ausweg aus der Höhle und kann sich retten.
In die fantastische Welt von Minecraft Freedom wurden die gespannten Zuhörerinnen und Zuhörer durch Darian Tavassoli (6e) Mitreisende von Paluten auf dem Weg zum Mittelschlund der Erde, wo sich Paluten und seinen Freunden eine völlig neue Welt zeigt.

Alle Vorleser mussten neben ihrem selbst gewählten Text auch einen unbekannten Text lesen und öffneten damit die Tür zum unheimlichen „Internat der bösen Tiere“. So erfuhr man, dass Noël Tierstimmen in seinem Kopf hört, von einem großen Bären getötet werden soll und wie er durch Zufall den Chemiebau der Schule zerstört, aber den Flammen knapp entkommt.

Bei all den lustigen und spannenden Momenten schien es fast nebensächlich, dass die Jury zu einer Abstimmung kommen sollte. Die Zweitplatzierten der sechsten Klassen, Lucy Schröter (6a), Roksana Debska (6b), Leonie Wells (6c), Matti Kose (6d) und Kolja Karkowski (6d), die Vorjahressiegerin Leonora Kamardi (7c), als Vertreter des Bibliotheksteams Herr Dr. Ahmadzadeh, Frau Mona Großmann als Fachlehrerin Deutsch und Frau Eva Pfeiffer-Heidecke vom Verein der Freunde der ELS hatten es bei dem Gebotenen schwer, eine Entscheidung zu treffen. Emma Müller aus der Klasse 6b konnte sich letzten Endes durchsetzen und wird als Schulsiegerin die Ernst-Ludwig-Schule im Kreisentscheid vertreten. Wir sind sehr gespannt, welches Buch Emma Müller für den Kreisentscheid im Februar wählen wird und drücken die Daumen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten natürlich ein Geschenk für ihren Einsatz und traditionell unterstützte der Verein der Freunde die ersten drei Platzierten wieder mit einem Buchgutschein, der von Frau Eva Pfeiffer-Heidecke überreicht wurde. Die Veranstaltung zeigte deutlich, dass es beim Vorlesen stets nur Gewinner gibt.


Hier noch einmal die Buchtitel:


Andreas Steinhöfel, „Rico, Oscar und die Tieferschatten“
R. J. Palacio, „Wunder“
David Walliams, „Propeller-Opa“
Paluten, „Reise zum Mittelschlund der Erde“
J.R.R. Tolkien, „Der Hobbit“
Gina Mayer, „Internat der bösen Tiere, Bd. 1: Die Prüfung“

Claudia Tomsch