16.06.2019 12:13 Alter: 253 days
Kategorie: fb1, Kunst

Europa – und Hessen mittendrin


so lautet das Thema des diesjährigen Malwettbewerbs des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und der Kinderakademie in Fulda.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b und 5e nahmen mit viel Engagement und vielfältigen Ideen daran teil.
In einer großen Mindmap wurden zunächst alle Ideen zusammengetragen, die sich um das spannende Thema drehen. In den Gemälden wurden die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Metropolen Europas mit vielfältigen Landschaften verknüpft sowie kulinarische Spezialitäten dargestellt, darunter auch das hessische Gerippte für die flüssige Köstlichkeit. Gesellschaftliche Gegebenheiten wurden ebenfalls aufgegriffen. Lotta Recht wurde für ihr Bild prämiert, in dem die Bewohner eines verfallenen grauen Dorfes in die in warmen freundlichen Farben gestaltete Stadt ziehen.
Wichtige Gestaltungselemente bestanden aus dem Blauton der Europaflagge mit den markanten Sternen, aber auch dem hessischen Löwen und rot-weißen Streifen.
Während der feierlichen Prämierungsveranstaltung im hessischen Landtag zwei Tage nach der Europawahl konnten die stolzen Malerinnen Lotta Recht (5b) und Greta Zettl (5b) ihre Urkunden und Preise aus der Hand von Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn entgegennehmen.
Auch in der Schule sind wir stolz auf die beiden. Die Fachbereichsleiterin Eva Pfeiffer-Heidecke dankte den beiden für ihr Engagement und betonte wie wichtig es gerade heutzutage ist, sich kreativ zu beschäftigen und seine Gedanken und Gefühle auf dem Papier auszudrücken.

Petra Herbert